Baumarbeiten
Kronenpflege

Die Kronenpflege soll unerwünschten Entwicklungen des Baumes vorbeugen. Hierbei werden tote, kranke und absterbende Äste entfernt und sich kreuzende oder reibende Äste entnommen. Auf gleichförmigen Wuchs sowie gleichmäßige und ausreichende Belichtung innerhalb der Baumkrone wird Wert gelegt.

Totholzentfernung

Absterbende und tote Äste des Baumes sind eine große Gefahrenquelle für Passanten und Fahrzeuge. Diese regelmäßig beseitigen zu lassen liegt in der Verantwortung der Eigentümer. Insbesondere öffentliche Einrichtungen sind von dieser "Verkehrssicherungspflicht" betroffen.

Einkürzungen

Zu den anspruchvollsten Tätigkeiten der Baumpflege gehört insbesondere die fachgerechte Einkürzung eines Baumes. Im Garten oder zwischen Häusern werden die Bäume oftmals so groß, dass sie eine Gefahr darstellen. Für nebenstehende Häuser oder gar Passanten. Durch die immense Windangriffsfläche wird Astbruch begünstigt oder der ganze Baum fällt. Eine Einkürzung kann sich oftmals lebensverlängernd für den Baum auswirken. Die natürliche Wuchsform wird beibehalten.

Entfernung von Kletterpflanzen

Spätestens dann, wenn ein Großteil der Blätter eines Baumes auf Grund fremden Bewuchses (zum Beispiel Efeu) nicht mehr von Sonnenlicht erreicht wird, besteht eine Einschränkung und somit Gefährdung dieses Baumes. Der Bewuchs wird von uns, falls notwendig, entfernt.

Fassaden-/Gebäudefreischnitt

Um einen Überwuchs an einer Straße zu beseitigen oder unerwünscht nahe Äste an einer Hausfassade zu vermeiden, bedarf es sorgfältiger Schnittmaßnahmen. Der Wuchs des Baumes wird in die gewünschte Richtung gelenkt. Das Haus oder die Straßen werden von störenden Ästen befreit. Gegebenenfalls werden Ausgleichs-Schnitte auf anderen Seiten des Baumes durchgeführt, auch um eine natürliche Wuchsform zu begünstigen.

Das sogenannte Lichtraumprofil (astfreier Raum) ist über Gehwegen mit 2,5m und über Straßen mit 4,5m vorgeschrieben.

Vitalschnitte

Oftmals ist nach Krankheit oder Verletzung des Baumes eine Entfernung einzelner Baumpartien notwendig, um ihm einen gesünderen Wuchs zu ermöglichen und die Bruchsicherheit zu gewährleisten. Auch ein sorgsamer Beschnitt an ehemals gekappten und nicht fachgerecht geschnittenen Bäumen ist diesem Bereich zuzuordnern.

Sturmschäden

Nach starken Stürmen kommt es immer wieder zu gefährlichen Ausrissen an großen Bäumen. Durch die Seilklettertechnik sind wir in der Lage, diese Äste fachgerecht zu entnehmen und abzuseilen.

Selbstverständlich entfernen wir bei dieser Maßnahme ebenso sämtliches Totholz (nach ZTV-Baumpflege mit Durchmesser >3cm) und verbessern wenn nötig die Statik des Baumes durch gezielte Ausgleichsschnitte.

Auch gekippte oder auf Wohnhäuser gestürzte Bäume bringen wir professionell und gefahrlos zu Boden.

Kronensicherung

Um einzelne Stämmlinge oder schwere Starkäste vor einem Ausriss zu schützen, installieren wir sogenannte Kronensicherungen. Diese Systeme sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und können einem Baum durch erhöhte Bruchsicherheit viele Lebensjahre schenken.

Natur- und Artenschutz

Weitere Anwendungsfelder der Seilklettertechnik sind die Erkundung und Erforschung des Biotops Baum mit seinen vielfältigen Lebenswesen sowie der Schutz bedrohter Tierarten.

Zu den Maßnahmen gehört die Installation verschiedener Nistkästen, Nest- und Bruthöhleninspektionen oder die Umsiedelung geschützter Arten bei Fällnotwendigkeit.

Auch zur Tierbeobachtung oder Tierfotografie bieten sich optimale Möglichkeiten.